Die RKM
 
 
 
Ganztagesschule in offener Angebotsform
 
Seit dem Schuljahr 2008/09 sind wir in den Ganztagsbetrieb eingestiegen. Im Schuljahr 2009/10 konnten wir den SchülerInnen der Klassen 5 und 6 ein Ganztagsangebot machen. Seit dem Schuljahr 2010/11 steht uns der Erweiterungsbau mit einer Mensa und Projekträumen zur Verfügung.


In dem hier vorgestellten Konzept wurden Anregungen aus dem Kreis der betroffenen Schüler, Eltern und Lehrer eingearbeitet und wird seit dem Schuljahr 13/14 für alle fünf Klassenstufen umgesetzt.
Das Wichtigste in Kürze:

  • Wer für sein Kind das Ganztagsangebot wählt, bindet sich mit dieser Entscheidung für mindestens ein Jahr. Die Anmeldung erfolgt gleichzeitig mit der Anmeldung Ihres Kindes an unserer Schule.
  • Ihr Kind kann an vier Tagen (Montag bis Donnerstag) von 7.45 bis 15.35 Uhr betreut werden. Es besteht die Möglichkeit, das Angebot auch nur an drei Tagen wahrzunehmen. Dabei ist allerdings zu beachten, dass an zwei der vier Tage nachmittags Pflichtunterricht für alle Schüler – ob Ganztagsschüler oder nicht – stattfindet. Diese Tage können von der Ganztagsbetreuung nicht ausgenommen werden.
  • Die Stundenplanstruktur (siehe unten) gilt bezüglich des FU (Fachunterricht) für alle Schüler einer Klasse.
  • Zu den verbindlichen Elementen unseres Ganztagsangebots gehören das Mittagessen und das LuH-Modul (Lernen und Hausaufgaben).
  • Die Mensa wird von einer hauptamtlich tätigen Hauswirtschafterin geleitet. Die Schüler können jeden Tag zwischen mehreren Gerichten wählen. Zusätzlich zum Hauptgericht erhalten die Teilnehmer Rohkost und in der Regel einen Nachtisch. Auch Getränke (in der Regel Tee) sind im Preis inbegriffen.
  • Pro Mahlzeit betragen die Kosten zurzeit 3,50 €. Ein hochwertiges und abwechslungsreiches Essen zu diesem Preis ist möglich, da zusätzlich zu den Mitarbeiter/Innen der Mensa, Eltern bei der Essensausgabe und dem anschließenden Spülen helfen. Zwei bis dreimal pro Schuljahr wird deshalb Unterstützung der Eltern bei der Essensausgabe erwartet (ca. 2 Stunden pro Einsatz). Familien mit Anspruch auf das Bildungs- und Teilhabepaket, sowie Inhaber des Korntaler Familienpasses steht nach der Bewilligung ein vergünstigtes Mittagessen zu. Bestellung und Abrechnung erfolgt elektronisch.
  • Das LuH-Modul wird von Lehrkräften und kompetenten Jugendbegleitern betreut. Eine Gruppengröße von maximal 15 Schülern wird angestrebt. Da die teilnehmenden SchülerInnen unterschiedlich belastbar sind und verschieden lang für die Erledigung ihrer Hausaufgaben benötigen, wird das Modul flexibler als bisher gehandhabt (siehe unten). Eine enge Absprache zwischen den Fachlehrern und den für die Hausaufgabenbetreuung zuständigen Personen soll die Effizienz erhöhen.
  • Arbeitsgemeinschaften (Sport, Spiel, Gestalten, Musik etc.) ergänzen unser Angebot.
  • Förderunterricht und Instrumentalunterricht (Bläserklasse) werden -soweit wie möglich- in das Angebot integriert.