Orientierungsstufe

Orientierungsstufe Klasse 5 und 6

Zunächst einmal sollen die Schüler/-innen in der weiterführenden Schule ankommen, sich in den vielen Fächern, Klassen- und Fachräumen als auch in den neuen Anforderungen orientieren. In der Orientierungsstufe lernen alle Schülerinnen und Schüler auf dem Niveau der Realschule. Es erfolgt keine Leistungsüberprüfung auf Hauptschulniveau. Ab Klasse 7 lernen die Schüler/-innen auf Realschul- (M) und auf Hauptschulniveau (G). Die Einstufung erfolgt anhand der Versetzungsordnung durch die Klassenkonferenz.

 

 

 

Wann ist die Realschule die richtige Schulart für ihr Kind?

  1. Wir fordern auf RS-Niveau und unterstützen für das Erreichen des Niveaus, wenn die Schülerinnen und Schüler dies wollen. Leistungsbereitschaft gehört dazu.
  2. Unterricht und Leistungsmessung in Klasse 5/6 erfolgen auf Realschulniveau!
  3. Ihr Kind benötigt in nur einem Fach Förderung. Wir haben ein Förderkonzept mit ausdrücklicher LRS-Förderung.
  4. Die flexible Ganztagesschule (GTS) bietet ein umfangreiches Angebot. Ihr Kind erledigt Hausaufgaben relativ zügig und ist bereit, auch zu Hause zu lernen trotz GTS.
  5. Die RKM vermittelt durch ein intensives Konzept das Erlernen des selbständigen und selbstorganisierten Lernens.
  6. Wir brauchen die Bereitschaft der Eltern, Kinder selbständig lernen zu lassen und das Lernen einzufordern!
  7. Wir benötigen die Bereitschaft der Eltern, gemeinsam mit der Schule an einem Strang zu ziehen!
  8. Die RS bietet die Chance für den Übergang auf berufliche Gymnasien (G9).