Schulprofil
 
 
 
Fördern und Fordern – unser Förderprogramm
 
Zum Profil der RKM gehört unser Förderkonzept, das unter dem Motto „Fördern und Fordern“ steht und mit dem wir versuchen, individuell zu fördern und möglichst allen einen optimalen Lernerfolg zu ermöglichen.
 
Um alle Kinder fördern zu können, gibt es zwei Standbeine:
  • Freiarbeit
    Zwei Stunden in der Woche erarbeiten sich die SchülerInnen der Klassen 5 und 6 in freiem Arbeiten selbstständig Unterrichtsstoff aus den Fächern Deutsch, Mathematik, EWG und NWA. Die Kinder übernehmen dabei selber die Verantwortung für ihr Lernen, vertiefen ihre Methodenkompetenz durch die Art der gestellten Aufgaben. Die Lehrer beobachten die Kinder und ihre Arbeitsweise sehr genau, geben Impulse, arbeiten mit einzelnen, fördern durch die Bereitstellung geeigneten Materials und besprechen mit den Kindern ihre Arbeit und Arbeitsweise.
  • Förderkurse
    Das Kursangebot variiert von Schuljahr zu Schuljahr je nachdem, welcher Bedarf in einer Jahrgangsstufe festgestellt wird und je nach Unterrichtsversorgung der Schule.
Aktuelle Förderkurse:
 
LRS – Kurs (Lese-Rechtschreib-Schwäche)
für Kinder mit einer Teilleistungsstörung beim Lesen und/oder Rechtschreiben.
 
Im LRS-Kurs arbeiten 4 – max. 8 Kinder gemeinsam an ihrem Problem. Alle Kinder eines Kurses haben in etwa dieselbe Fehlerproblematik und ein ähnliches Arbeitstempo. Der Kurs wird in der Regel mindestens ein Schuljahr lang, meistens sogar während der Dauer der gesamten Orientierungsstufe besucht.
 
Stufen der LRS – Förderung:
 
1. Elementartraining (nach Buschmann, Fresch, Mildenberger)
zur Einübung der Schreibweise von Einfachkonsonanten, Doppelkonsonanten, schwierigen Lautverbindungen, Anlauten und Auslauten.
  • Rhythmisches Lesen und Gehen
    „Lies in Silben und gehe bei jeder Silbe einen Schritt!“
  • Schreiben und mitsprechen
    „Sprich das Wort beim Schreiben in Silben mit!“
  • Rhythmisches Kontrollieren des Geschriebenen
    „Lies dein Wort in Silben, folge den Buchstaben mit dem Stift!“
  • Verlängern von Wörtern am Wortende
    „Mach aus dem Wort ein Wort mit zwei Silben, dann hörst du die Laute!“
2. Merkworttraining
für Wörter, die nicht mit den Strategien von oben erfasst werden können Arbeit mit Wortlisten, Merkhilfen usw.
 
3. Regeltraining
 
4. Morphemtraining
Wörter in ihre Bausteine gliedern, Prinzipien der Wortbildung verstehen, Wörter ableiten.
 
5. Arbeit an den individuellen Fehlerschwerpunkten (erst in Klasse 6 möglich)
 
Förderkurs LS (Leseschwäche)
für Kinder mit Schwierigkeiten beim Lesen und Textverständnis. In diesem Kurs liegt der Schwerpunkt auf der Stärkung der Lesefähigkeit, Übungen zum Durchgliedern eines Textes und zum sinnerfassenden Lesen. Parallel dazu wird am Wortschatz der Kinder gearbeitet.
 
Förderkurs Mathematik
für Kinder mit Schwierigkeiten im Teilbereich Mathematik, die Zusammensetzung erfolgt ähnlich wie beim LRS – Kurs, 4 – max. 8 Kinder arbeiten gemeinsam ihre Defizite auf, unabhängig vom aktuellen Mathematikunterricht. In der Gruppe finden sich Kinder mit ähnlichen Fehlerschwerpunkten zusammen.
 
Inhalte und Ziele:
Handlungsorientierte Trainingsformen ermöglichen den Kindern Mathematik zu be – greifen. Die Grundrechenarten im Zahlenraum bis 100 werden veranschaulicht, die Rechenoperationen gesichert und gefestigt.
 
Förderkurs Englisch
für Kinder mit Schwierigkeiten beim Erweb von Fremdsprachen. Durch zusätzliche Übungen sollen Lücken im Ansatz geschlossen werden.